Allgemein, Meinung, Nachrichten

Twitter-Journalisten und Social-Media-Sportler – wem folgen?

Rowan Barnett macht Dampf. Twitter soll ein Alltagsmedium der Deutschen werden. Dabei helfen wird dem Deutschland-Chef von Twitter der neue Sport Bild Award. Rowan sitzt in der Expertenjury, (Korrektur, Rowan ist nicht Juror) Preisträger werden ein twitternder Journalist (muss nicht aus dem Hause Springer sein) und ein Sportler mit der besten Social Media Präsenz. Am 27. August soll Barnett den Preis in Hamburg übergeben. Auf Twitter läuft das Thema unter #SBA12.

Ich halte den Award für eine gute Idee, gerade weil für Fans twitternde Sportler und Journalisten eine echte Bereicherung sind. Schnelle Informationen, Einblicke in den Alltag oder Teilhabe an besonderen Ereignissen, Meinungsaustausch und Kontakt über die physischen Grenzen hinweg, eine gewisse Nähe und Verbundenheit entsteht. Ganz ohne Bettwäsche.

Der Preis ist ein guter Anlass, hier einige Journalisten und Sportler vorzustellen. Die Liste ließe sich noch erheblich erweitern und stellt daher nur einen Anfang dar.

Twitternde Sport-Journalisten

Die Europameisterschaft in diesem Sommer war der Durchbruch für die twitternden Sportjournalisten. Zu den herausragenden Twitterern dort gehörte für mich der freie Journalist Marcus Bark alias @artus69, der als @Reporter_vorOrt die großartige Idee hatte, Twitter-Porträts in sieben Tweets zu verfassen. Im Sportschau-Blog zur EM 2012 sind sie alle zu finden.

Für FC Bayern-Fans unverzichtbar sind die Tweets vom @breisacher alias Gunnar Jans, dem Sportchef der Münchner Abendzeitung. Meinungsfreudig, dialogfreudig, unerschrocken gegenüber allen und jedem. Fragt auch mal seine Follower nach ihrer Meinung. Vorbildlich. Manchmal lässt er auch den Fanboy raus.

Ein weiterer Favorit ist für mich Sport Bild Stellchef Tobias Holtkamp alias @Rune4. Er bringt uns in Sachen Werder, Fußball und Vettel auf den neuesten Stand. Sein Motto: „Fußball ist der geilste Club der Welt”. Er schreckt nicht vor klaren Ansagen zurück (“Kacktweet”) und ist sich auch nicht zu schade, die Online-Konkurrenz zu loben.

Der gelobte Raphael @Honigstein ist einer der einflußreichsten Twitterer, der ab und an exklusive Informationen auf Twitter mitteilt, die sich rasend schnell verbreiten. Er hat einen angenehm distanziert-britisierten Blick auf Deutschland und die Bundesliga, und er lässt sich gerne auf Diskussionen mit seinen Followern ein. Stark.

David Nienhaus alias @ruhrpoet ist während der EM für seinen Vollpfosten-Tweet berühmt geworden. Wer auf Twitter recherchiert, bekommt womöglich sogar heraus, welche Farbe seine Unterhosen haben… Klasse sein Twitter-Interview mit Andrea Petkovic.

Eine Klasse für sich ist 140-Zeichen-Künstler Patrick Völkner alias @voegi79 mit seinen kreativen Kommentaren. Macht aber leider gerne mal andere lächerlich.

Mastermind von Sport1 und Sport1-Doppelpass ist der kernige bergsteigende Hipster Max Bernhard. Hat eine Strategie zur Einbindung von Twitterern und Bloggern erarbeitet. Wir sind gespannt auf das Ergebnis.

Wer fehlt? Einer der internationalsten Deutschen nicht mehr: Aber @beckenbauer läuft außer Konkurrenz. Wer fehlt also? Mehmet Scholl. Der Mann, der den Finger in die Wundgelegen in die Wunde legen kann. Eine echte Lücke. Aber gut, er ist ja jetzt wieder Trainer, nicht mehr Fernsehkommentator und Musikansager.

Was ich mir wünsche: Keiner, der “hier privat unterwegs” oder Ähnliches in seinem Twitter-Profil eingetragen hat, bekommt den Preis Zwinkerndes Smiley. Gut, im Ernst, mich würde freuen, wenn diese Floskel aus den Selbstbeschreibungen verschwände. Ist doch überflüssig, oder?

Sportelnde Social-Champs

An erster Stelle fällt mir Andrea Petkovic ein. Die vom Verletzungspech verfolgte Tennisspielerin ist auf allen Kanälen unterwegs, filmt hinter den Kulissen, hat einen großartigen Humor, und einen flotten Hüftschwung. Für mich ist sie die klare Favoritin weit vor Hans Sarpei.

Der Ex-Schalker ist bei der Fußball-Twitteria hoch angesehen, trifft er mit seinen Pointen oft den Nerv seiner Fangemeinde und ist der Nachfolger von Chuck Norris geworden. Er durfte während des Viertelfinales gegen Griechenland für @ZDFsport twittern. Schwankt leider zwischen Weltklasse und andere lächerlich machen.

Hoffentlich qualifizieren sich während der Olympiade einige Sportler, zum Beispiel Caro NytraSmile

Noch weit unten auf der Twitter-Skala steht leider der FCB. Nicht nur, dass sich der deutsche Großmeister vom spanischen/katalanischen @FCB vormachen lässt, wie es richtig geht. Es gibt keinen lebendigen Account über einen simplen, einkanaligen Nachrichtenfeed hinaus. Dass es mit myFCB sogar ein Facebook-artiges Forum gibt – kein Thema für die Bayern-Fans.

Kein Wunder also, dass FC Bayern-Spieler noch einigen Nachholbedarf haben. Hier eine Liste mit twitternden FCB-Spielern. Aber es besteht Hoffnung: Derzeit eher sporadisch mitteilsam sind David Alaba und Anatoliy Tymoshchuk. Jérôme Boateng hat versprochen, künftig präsenter zu sein. So fühlt sich Luiz Gustavo inzwischen zum aktiven Twittern ermutigt und Neuzugang Dante ist schon fleißig dabei. Wird schon. Ist aber noch nicht preiswürdig. Ebensowenig wie BVB-Hoffnung Mario Götze mit seinen häufigen Fußballschuhfoto– und Sponsoren-Tweets.

Spektakuläre oder nur interessante Tweets sind Oliver Kahn auf Usedom nicht eingefallen. Danach hat er sich auch nicht gerade reingehängt – aber wozu auch, ist er doch bereits “durch meinen Expertenjob beim ZDF sehr eng am Fußball dran”. Ah ja. Aber an den Fans nicht. Kein Twittan. Ein Angebot zum Schlagabtausch mit Jens Lehmann hat er nicht angenommen.

Am Rande: Einen guten, wenn auch weniger beachteten Job machen die Jungs von @HerthaBSC oder @fckoeln.

Was fehlt?

Liebe Sport Bild, was fehlt ist ein Preis für den besten Sport-/Fußball-Twitterer. Auch da fallen mir einige ein. Wie zum Beispiel der leidenschaftliche Premium-Blogger und -Twitterer @breitnigge, #tkss-Gründer @hirngabel, der schon ob seiner Namenswahl einprägsame Kaisergrantler, der italo-schwäbische Pferdeköpfe-Auslieferer @LLcurly aus Köln-Kalk mit eigener Online-Kiezgazette, oder der kreative Tweetkünstler, Typopeniblist und führende Postmentionist @LizasWelt, dessen Linkempfehlungen nahezu ausnahmslos lesenwert sind.

Allen zu folgen ich empfehle.

Vom Libero zur Doppelsechs: Eine Taktikgeschichte des deutschen Fußballs (Anzeige)

Comments are closed.