Allgemein, Medien, Social Media, TV

Exklusiv: Sport1 startet heute Social-Kampagne für Sendung Bundesliga Aktuell

Ein relativ kümmerliches Dasein pflegt in der werktäglichen Sport1-Sendung Bundesliga Aktuell die Einbindung der Zuschauer und Fans mit Hilfe der neuen „sozialen“ Medien, sprich Twitter und Facebook. Weder gibt es einen Twitter-Feed des eigenen Accounts noch eine eigene Fanbook-Seite. Bisher. Ab heute 18.30 soll das anders werden. Zu den Vorhaben gehört, dass die Zuschauer die Themen der Sendungen mitbestimmen können. Tweets sollen in die Sendung eingebunden werden, die Mitarbeiter zum Twittern motiviert werden. Aber heute geht’s erst mal ganz einfach damit los, einen Hashtag für die Sendung zu finden. Künftig sollen auch Blogger eingeladen werden – „nicht nur vom FC Bayern“, wie Max Bernhard (jetzt Max Retzer) betont.

Er ist der Kopf hinter den Kulissen. Der studierte Journalist ist freier Mitarbeiter von Sport1 und noch bis Ende September Praktikant in der Sport-Redaktion der Münchner Abendzeitung. In den vergangenen Monaten hatte er Sport1 und Sport1-Doppelpass groß gemacht. „Eines unserer Ziele ist, den Sender für das jüngere Publikum zu öffnen.“

Er gehört zu den Social-Pionieren in der Münchner TV-Szene und nutzt die Freiheiten, die die noch immer jungen Technologien bieten, um eigene Konzepte auszuprobieren. „Wir wollen sehr flexibel sein und schnell auf die Rückmeldungen der Zuschauer reagieren. Wenn etwas nicht klappt, werden wir es ändern“, verspricht er. Wir sind gespannt.

Bundesliga Aktuell - Website
Bundesliga Aktuell – Website
Vom Libero zur Doppelsechs: Eine Taktikgeschichte des deutschen Fußballs (Anzeige)

Comments are closed.